Willkommen im Puppenkontor

Willkommen im Puppenkontor

Sonntag, 12. Mai 2019

Muttertag, vom artigen Kind & ein Revalo Mädchen




Vor einiger Zeit fiel mir ein altes Buch in die Hände von Tony Schumacher. Sie war eine der renommiertesten Kinderbuchautorinnen des 19. /20. Jahrhunderts und lebte von 1848 - 1931.

Tony Schumacher war auch bekannt als Puppensammlerin.


Ihr Buch unter dem Titel: Das vortragende Kind von 1909 enthält eine Sammlung von Gelegenheitsgedichten und Aufführungen für Familienfeste. Mit selbstgezeichneten Kostümbildern der Autorin.

Um 1900 also, überreichte das artige Kind nicht nur den Blumenstrauß oder das selbstgemachte Geschenk. Oh nein. Zur Übergabe gehörte mindestens ein kleines Gedicht.

Und so gibt es in dem kleinen Büchlein allerlei Text zum auswendiglernen für das artige Kind für alle nur erdenklichen Gelegenheiten z.B.

*  bei der Überreichung einer Blumenvase
*  bei der Übergabe eines selbst gemachten Nadelkissens
*  bei der Überreichung der ersten selbst gestrickten Strümpfe
   und auch bei der
* Überreichung eines gestrickten Abwischlumpens konnte dieser Vers hier aufgesagt werden:


Sollte es noch etwas aufwendiger sein, hat sich das wohl etwas größere Kind auch kostümiert.
Vielleicht als Schokoladenmädchen bei der Überreichung eines Services .


Auch vor einer Hochzeitsgesellschaft gab der Knabe den kleine Automann zum besten. Mit Mütze und Hupe und irgendein Vehikel hinter sich herziehend, je primitiver desto besser -so die Autorin.

Was jetzt nicht negativ gemeint war - sondern sicher von der Hochzeitsgesellschaft als besonders lustig empfunden wurde.

Weitere zahlreiche Verse gibt es noch in dem kleinen interessanten Büchlein, die einem heutzutage vorkommen wie aus einer anderen Welt.
Zum gratulieren, für Wünsche, für die Großeltern, Weihnachten, Neujahr, Silberne und Goldene Hochzeit und auch für ganz kleine Kinder ist etwas dabei.



Und so stelle ich es mir vor: das artige Kind, vor 100 Jahren.
Im Sonntagskleidchen, mit geputzten Schuhen und gekämmtem Haar.






Und wenn sie könnte, würde sie wohl jetzt gleich noch ein Verslein zum Muttertag vortragen.

Die Puppe ist gemarkt:
Germany
Revalo 


Puppenfabrik Gebr. Ohlhaver, Sonneberg um 1920

Der Markenname Revalo setzt sich zusammen aus dem Namen der Firmeninhaber Ohlhaver -rückwärts gelesen.
Diese Puppenfabrik bezog Puppenköpfe u. a. von der Porzellanfabrik Ernst Heubach, Köppelsdorf, von der Porzellanfabrik Mengersgereuth sowie von den Gebr. Heubach, Lichte.
Quelle: Cieslik's Puppenlexikon

Einen schönen Muttertag! 💖

Samstag, 27. April 2019

Grün, ja grün, sind alle meine 👗......

........naja so ganz stimmt das nicht. Obwohl grün schon immer eine meiner Lieblingsfarben gewesen ist.

Ganz besonders hat es mir dieses alte pastellgrüne Puppenkleid angetan, welches hier meine Franz Schmidt Puppe trägt.
Der Stoff und auch das zarte Grün des Kleides sind von einer wunderbaren Leichtigkeit. Garniert mit einer Blümchenborte wirkt alles duftig frisch. Auch das Unterkleid und die kurze Unterhose sind grün. Wie passend für diese schöne Jahreszeit, den Frühling.

Wie auf einer Musterkarte einer Puppenfabrik angenäht, liegt sie hier da.


Und doch meint man,

 gleich wird das Puppenmädchen über ihr Springseil hüpfen.







💚🌸💚



Und wie versprochen die

Allen meinen Lesern wünsche ich ein schönes Wochenende💚.

Donnerstag, 18. April 2019

Ein schönes Osterfest

Kennen Sie noch diese identischen Suchbilder wo sich 7 Fehler versteckten, die man finden musste? Da bin ich als Kind manchmal bald verzweifelt, wenn ich sie nicht fand.


Ehe Sie jetzt anfangen die Blümchen auf dem Kleid nachzuzählen.........
😁
Hier hat sich nur 1 Fehler beim Fotografieren eingeschlichen.
Na, finden Sie ihn???

Die Auflösung folgt im nächsten Post. 😉
😁



🐣🐥🐇🌞🐇🐥🐣


Sonntag, 14. April 2019

Baehr & Proeschild Frühlingsmädchen



1.....2..........3.........4.....
........5..........6
Juchhu.... alle da!


 Jetzt noch ein paar Frühlingsblumen.........

........und ein kleiner Osterhase......




Voila, jetzt kann das Osterfest kommen.

🐰🐰🐰

Das Mädchen ist gemarkt:
355 dep.
10
Porzellanfabrik Baehr & Proeschild, Ohrdruf um 1896

Sonntag, 7. April 2019

For Tess 🌹from Spain

Hello Tess,

yes, I love our world too.

I thank you from the bottom of my heart for your great guestbook entry. That makes me very happy.
I hope you understand, when I tell you, that I want to use my photos for my own book. Someday I want to tell the story of my collection. Your interest in my pictures is a huge compliment to me. I am very touched. 😌

You wrote that you had a doll museum. You must have lived your dream. Since a few years my collection has shrunk a lot. Like many collectors, I don't have enough space. But I have all my photos - lucky for me.
This year's doll festival is thickly painted in my calendar. I hope I can get there this year. Unbelievable - I've never been there! 😓

Dear Tess,
💝I wish you continued joy with your book and your dolls.
May everything work out for you.💝
Many greetings to Spain.

Anke



Hallo Tess,

Ja, ich liebe unsere Welt auch.
Ich danke Dir von ganzem Herzen für Deinen tollen Gästebucheintrag. Das macht mich sehr glücklich.

Ich hoffe, Du verstehst, wenn ich Dir sage, dass ich meine Fotos für mein eigenes Buch verwenden möchte. Eines Tages will ich die Geschichte meiner Sammlung erzählen. Dein Interesse an meinen Bildern ist ein großes Kompliment für mich. Ich bin sehr gerührt. 😌

Du hast geschrieben, dass Du ein Puppenmuseum hattest. Du musst deinen Traum gelebt haben. Seit einigen Jahren ist meine Sammlung stark geschrumpft. Wie viele Sammler habe ich nicht genug Platz. Aber ich habe alle meine Fotos - ein Glück für mich.

Das diesjährige Puppenfestival ist in meinem Kalender dick angestrichen. Ich hoffe, dass ich es dieses Jahr schaffen werde. Unglaublich - ich war noch nie dort! 😓

Liebe Tess,

💝Ich wünsche Dir weiterhin viel Freude mit Deinem Buch und Deinen Puppen.

Möge Dir alles gelingen.💝

Viele Grüße nach Spanien
Anke

Samstag, 16. März 2019

Ein neuer Gästebucheintrag😄 Hallo Olaf,

mit großer Freude habe ich Deine Mail gelesen.
Es ist immer schön für mich, mal etwas näheres zu erfahren über Menschen/Sammler, die meinen Blog besuchen.
Vielen lieben Dank dafür.

Auch ich sammle Puppen die nicht perfekt sind.  Sie müssen mich nur mit ihrer Ausstrahlung berühren.

Das beste Beispiel dafür ist meine Gebr. Kühnlenz Puppe.

Ihr Kopf ist leider sehr beschädigt. Und dennoch wird sie nicht restauriert. Ich habe nicht mal das Gesicht gesäubert oder sie anders gekleidet, oh nein, denn das ist ihre wahre Geschichte......So habe ich sie gefunden, sie ist Zeitdokument, wenn auch ein fragiles.
Ich hätte einfach Angst, dass sie nach einer Restaurierung nicht mehr die gleiche Puppe ist. Das der Zauber den diese antike Puppe jetzt besitzt, dadurch erlischt.
Ich habe da schon ziemlich gruselige Beispiele von restaurierten Puppen gesehen.

Aber wenn Du alte Arbeitsmethoden und Materialien an- und verwendest, um Deine Schützlinge zu verarzten, dann finde ich das sehr in Ordnung.
Nichts ist schlimmer als eine antike Puppe mit neuen Glasaugen, das passt einfach nicht.
Ich selber halte auch nichts davon altes noch funktionelles zu entsorgen, um es durch neues zu ersetzen. Und wichtig ist mir auch in meiner Sammlung, dass wenn nur irgendwie möglich die alte Kleidung und die Perücken der Puppen erhalten bleiben.

Lieber Olaf,

ich wünsche Dir weiterhin viel Freude, bei dem was Du tust. Offensichtlich hast Du Deine Passion gefunden. Viele Menschen suchen ihr Leben lang danach........

Und wenn Du in die glücklichen Gesichter der Puppenbesitzer schauen kannst, nach Deiner Arbeit, dann ist es doch der Mühe wert.

Nochmals herzlichen Dank für Deine Zeilen, viele liebe Grüße, Anke


Mittwoch, 6. März 2019

Für 💖Claudia aus der Schweiz💖


Oh Claudia,
 ich freue mich riesig über Deinen Gästebucheintrag und das Du mich gefunden hast.

Und vielen DANK für die so lieben Komplimente zu meinen Bildern.
Ach ist das schön, wenn Dich die Bilder, die ich mache, verzaubern. Mir geht es da ähnlich.

Der Gedanke und der Wille ein Buch zu machen ist vorhanden.
Man weiß ja nie.Vielleicht wache ich eines Tages auf und  Blogspot ist verschwunden und dann wäre auch mein Blog hinüber. 😂 Ja, da ist so ein Buch schon etwas handfestes.
Außerdem ist der Blog für mich wie eine Art Tagebuch für mein Puppenhobby und ich möchte es nicht mehr missen. Es wäre schade, wenn alles verloren ginge.


Erst kürzlich bekam ich einen Kommentar auf Instagramm, dass ich eine lebendige Sammlung hätte. Das ging mir schon richtig unter die Haut. Und jetzt schreibst Du auch wie lebendig Du die Bilder findest. Dankeschön!

OH, da bekomme ich doch gleich Lust etwas neues zu dekorieren und Fotos zu machen.
Also ich bin dann mal weg..............


P.S.
Liebe Claudia,
Du bist hier jederzeit herzlich willkommen.
Ich wünsche Dir eine schöne Zeit. 🌺
🌸Eine wunderbare Zeit. 🌞Der Frühling🌸 kommt.🌼🌱
🌷 Ich freue mich schon so darauf.🌷

Alles Liebe Anke
































Dienstag, 26. Februar 2019

Ein Backfisch im Frühling C.&O. Dressel


Die Wintermäntel mit Mütze und Muff meiner Puppen sind in der Truhe verschwunden und mein Cuno & Otto Dressel Mädchen hat ihr Frühlingskleid anbekommen.

Es ist aus einer Art pinkfarbenen Taftstoff. Ein klein wenig steif mit Schlapphut und dem dazugehörigen Unterkleid.
Und während diese Puppe neben meiner großen K*R 117n steht, fällt mir doch so ein klein wenig die Ähnlichkeit der Beiden auf.  Nicht nur die Mundpartie mit dem Kinngrübchen, auch die Körper sind ähnlich. Beide Puppenkörper sind recht schlank und haben die typischen langen Unterschenkel.
Das Dresselmädchen erinnert mich auch an die noch schlankeren Backfischpuppen.
 Backfische nannte man früher die Mädchen im Teenageralter.


Hier mit einer Stabpuppe ohne Musikwerk aber mit kleinen Glöckchen von Schönau & Hoffmeister.




 Das hübsche Kind ist gemarkt:
1.
Cuno & Otto Dressel
Germany


hergestellt um 1920 Cuno & Otto Dressel, Sonneberg