blogspot

blogspot

Montag, 10. Oktober 2016

Eine Reise in die Vergangenheit (4) Schloss Tenneberg

....ist einen Besuch wert oder zwei oder drei..... 

Besonders gespannt war ich natürlich auf das Puppenmuseum.
Es waren nur ein paar Besucher da und so konnte ich mir die Puppenvitrinen in Ruhe ansehen. Als ich durch war, fing ich nochmal von vorn an und das 3 Mal. Es sind auch Sitzmöglichkeiten in diesen Räumlichkeiten vorhanden, um den Ehemann kurzfristig zu "parken". ;-)
So wie erhofft, war leider keine Puppen-Rarität dabei. Nun ja, so ein Museum ist auf Spenden angewiesen und viele Puppenraritäten werden sich wohl auch in Privatbesitz befinden.


Im Schlosshof
Kleine Kaffeepause 




So ein bisschen hat mir die genaue Bezeichnung der Puppen in den Vitrinen gefehlt. Vieles wurde unter dem Begriff Waltershäuser Kugelgelenkpupppen gekennzeichnet.
 Gut, ich kann schon zwischen Kestner und K*R Puppen unterscheiden ohne gleich die Marke am Hinterkopf zu sehen. Aber bei dem schönen Kind hier rechts im Bild bin ich dann schon ins grübeln gekommen. Handwerck oder Franz Schmidt vielleicht?
antike Gießformen

Den Rest des Schlosses zeigte uns dann ein sehr freundlicher "Museums-Mann", der alle Fragen beantwortete und uns witzig durch den Rundgang begleitete ohne aufdringlich zu sein.

Noch ein paar Impressionen vom Schloss.
Aber nicht zu viele. Selber hinfahren und schauen, denn dort freut man sich über jeden Besucher.
***
Treppenhaus des Jagd- und Sommerschlosses
***

Festsaal
***


Schlosskirche



++++++++++++++++++++++++Ende+++++++++++++++++++++++++
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...